Rentex24

info@rentex24.de

+49 (0)8035 9549757

AGB - hier finden Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mit jeder Miete eines unserer Geräte und jedem Einkauf bei Rentex24, erklären Sie sich mit unserer AGB einverstanden.

Deshalb sollten Sie sich einen Moment Zeit nehmen und unsere AGB durchlesen. Sie erklären sich auch mit unserer Datenschutzerklärung und unseren Mietbedingungen einverstanden.


Allgemeine Geschäftsbedingungen – AGB

1. Allgemein Regelung der Rentex24

a. ZAHLUNGen UND PREISE

A.1 Die Preise beziehen sich auf Leistungsumfang sowie Lieferumfang, welche in den Auftragsbestätigungen enthalten sind. Extra berechnet werden Mehrleistungen und Sonderleistungen .

A.2 Wenn keine explizite andere Vereinbarung in Schriftform vereinbart ist, sind offene Zahlungen innerhalb von 14 Tagen ab dem Rechnungsdatum fällig und zu bezahlen.

A.3 Für jede Mahnung berechnet Rentex24 eine Pauschale in Höhe von € 5.
A.4 Die Preise gelten ab Lager zuzüglich ggf. Transportkosten, ggf. Verpackungskosten und ggf. Versicherungskosten. Die Preise beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer (19%), jedoch keine Versicherung.

 

B. Geltungsbereich, Klausel der Ausschließlichkeit

B.1 Jegliche Leistungen, Lieferungen sowie Angebote der Firma Rentex24, Inhaber Tobias Oehlke (nachfolgend „Rentex24“ oder „wir“ genannt) basieren  auf unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (folgend auch „AGB“ genannt). Unsere AGB sind somit Bestandteil aller Verträge, die wir mit unseren Vertragspartnern über alle von Rentex24 angebotenen Leistungen sowie Lieferungen abschließen. Die AGB gelten daher auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen. Auch wenn nicht erneut ausdrücklich auf die AGB hingewiesen wird und die AGB erneut vereinbart werden. Im Zuge des Empfangs einer unserer Leistungen gelten die AGB als angenommen.
B.2 Gegenbestätigungen unseres Vertragspartners unter Verweis auf seine AGB gelten hiermit als nicht vereinbart und widersprochen. Abweichende Bedingungen unseres Vertragspartners, die wir nicht ausdrücklich anerkennen, sind hiermit unverbindlich. Auch wenn der Vertragspartner ihnen nicht unmissverständlich widerspricht.
B.3 Abweichende Vereinbarungen gelten nur für den ausdrücklich vereinbarten Fall. Zudem benötigen diese eine gesonderte schriftliche Vereinbarung mit uns.
 

C. Angebote, Vertragsabschluss und umfang der Leistung, Lieferfrist

C.1 Jegliche unserer Vertragsangebote sind unverbindlich und freibleibend, solange sie nicht als verbindlich gekennzeichnet sind beziehungsweise eine genaue Frist zur Annahme beinhalten. Der Mieter erklärt sich mit unseren Mietbedingungen, AGB und Datenschutzerklärung einverstanden. Diese sind auf www.rentex24.de einsehbar. 

C.2 Für das Rechtsverhältnis zwischen dem Vertragspartner und Rentex24 ist lediglich der geschlossene Miet- oder Werkvertrag in Schriftform unter Beachtung und Einbezug dieser Allgemeinen Geschäftsbedingung von Bedeutung. Unsere mündlichen Zusagen oder Absagen vor Abschluss des Werk- oder Mietvertrages sind rechtlich unverbindlich. Es sei denn, dass im Einzelfall etwas anderes in Schriftform vereinbart wurde.
C.3 Unsere Angebote können von uns bis zur Annahme durch unseren Vertragspartner in Textform widerrufen werden.Sobald Rentex24 die Leistung erbringt, ist die Bestellungen auch ohne eine Auftragsbestätigung angenommen. Innerhalb von 2 Wochen können Bestellungen des Vertragspartners in Form einer von uns formulierten Auftragsbestätigung in Textform angenommen werden.

C.4 Es genügt die schriftliche Übermittlung per E-Mail als Textform. Zudem zulässig ist das Übersenden eines unterzeichneten Auftragsformulars oder Bestellformulars in elektronischer Form (einer jpg. oder pdf. Datei). Ansonsten sind jegliche elektronische Formen ausgeschlossen. Ergänzungen oder Änderungen der Vereinbarungen inklusive unserer AGB müssen schriftlich erfolgen, um rechtlich wirksam zu sein.

C.5 Die Gestaltung der Angabe eines Lieferzeitpunktes erfolgt nach unserem bestem Willen und bester Beurteilung. Die Angabe verlängert sich bei fehlender bzw. unterlassener Mitwirkung des Vertragspartner sowie der Einwirkung höherer Gewalt welche zu Verzögerungen führt. Das Gleiche ist bei Ausführungszeitpunkten anzuwenden. 

 

D. Haftungsbeschränkung, Schadensersatz Zurückbehaltung und Aufrechnung

D.1 Eine Haftung für Mangel und Mangelfolgen der Rentex24 ist ausgeschlossen. Rentex24 haftet aufgrund einer Verletzung vertraglicher sowie außervertraglicher Pflichten, auch aufgrund von Unmöglichkeit, Verschulden und Verzug bei Vertragsanbahnung, ebenso bei einer unerlaubten Handlung. Auch für unsere Vertreter und jegliche Erfüllungsgehilfen übernehmen wir Haftung. Zudem ist Rentex24 im Falle eines Vorsatzes sowie einer groben Fahrlässigkeit auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schaden beschränkt.

D.2 Die Beschränkungen gelten jedoch nicht bei Schäden des Körpers, der Gesundheit oder des Lebens, die schuldhaft herbeigeführt sind. Auch in Fällen einer zwingender Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz, gelten die Beschränkungen nicht. Regeln der Beweislast bleiben davon unberührt. Auch unter dem Umstand, dass Rentex24 eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache, die vermietet ist, übernommen hat, gelten diese Beschränkungen nicht. Die Beschränkung der Haftung auf leichte Fahrlässigkeit gilt jedoch nicht bei einem schuldhaftem Verstoß gegen explizite und wesentliche Pflichten des Vertrages. Besonders bei Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglichen würde sowie auf deren Einhaltung der Vertragspartner vertraut. In diesen Fällen ist die Haftung ebenfalls auf den bei Vertragsschluss vertragstypischen Schaden begrenzt.

D.3 Die Aufrechnung mit Gegenansprüchen des Vertragspartners oder die Zurückbehaltung von Zahlungen wegen solcher Ansprüche ist nur zulässig, soweit die Gegenansprüche unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.

D.4 Lediglich unter der Voraussetzung, dass die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt sind oder unbestritten sind, sind die Aufrechnung mit Gegenansprüchen unseres Vertragspartners sowie eine Zurückbehaltung von Zahlungen erlaubt.

 

2. Regelungen des Mietvertrages

A. Mietzeit

A.1 Beginn der Mietzeit ist der Tag, an dem die gemietete Sache vertragsgemäß insgesamt beim Vertragspartner (nachfolgend auch Mieter genannt) ausgeliefert ist.

A.2 Wenn es nicht anders vertraglich in Schriftform geregelt ist, ist der Mieter der Sache in der Pflicht eine schriftliche Meldung über das Beenden der Miete einzureichen.

A.3 Das Eintreffen der Meldung muss Montag bis Donnerstag bis spätestens 16 Uhr geschehen, ansonsten gilt der Mietvertrag erst am nächsten Tag als geendet. An Freitagen muss der Eingang bis spätestens 12 Uhr geschehen, ansonsten gilt der Mietvertrag erst am folgenden Montag als geendet.

A.4 Bei einer Anlieferung sowie einer Rückgabe des Mietgegenstandes ist der Mieter verpflichtet den Lieferschein zu unterzeichnen. Sollte dies nicht möglich sein muss der Mieter den beiliegenden Lieferschein sofort unterzeichnen und zurücksenden. Falls dies nicht geschieht, gilt der Inhalt auch ohne Unterzeichnen des Lieferschein als rechtlich verbindliche Grundlage zwischen den Vertragspartnern.

A.5 Grundsätzlich ist Rentex24 bei einer Überschreitung der vereinbarten und fest begrenzten Mietzeit einen angemessenen Mietzins als Aufschlag zu berechnen. Dieser Mietzins bezieht sich auf jeden nicht vertragsgerechten überschrittenen Tag. Zudem wird für jeden überzogenen Tag der Miete die Regelmiete gegenüber dem Mieter berechnet, die die Mietsache zuvor auch am Tag gekostet hat.

A.6 Bei der Rückgabe eines Mietobjektes führt Rentex24 sofort ein Prüfprotokoll über die Beschaffenheit der Mietsache. Sollten nicht verkehrsübliche Schäden wie Verschleiß auftreten, sondern vielmehr größere Schäden sowie Mängel, die der Mieter zu vertreten hat, da diese in der Mietzeit aufgetreten sind, wird dieser sofort über die Schadensmeldung informiert. Der Mieter verpflichtet sich bei der Miete für zu vertretende Schäden zu haften und die Kosten einer Reparatur bzw. bei einem Schaden, der zur Stilllegung des Gerätes führt, den Zeitwert des Gerätes zu erstatten, besonders bei einer Verletzung vertraglicher Pflichten sowie einer fehlenden verkehrsüblichen Sorgfalt des Mieters. Den Zeitwert des Gerätes schätzt die Rentex24 in angemessenem Maße, andernfalls darf der Mieter zum Schätzen des Zeitwertes des kaputten Gerätes, einen offiziell anerkannten Sachverständiger zur Klärung herbeiziehen. Die Kosten des Sachverständigers hat der Mieter zu tragen. Zudem hat der Mieter die Dauer der Wartungsarbeiten oder eines Neukaufes der Sache als verlängertes Mietverhältnis zu betrachten und zu jeden Tag zu bezahlen.

 

B. Übergabe und Überlassung des Mietobjektes

B.1 Bei der Übergabe, Abholung oder Versendung der Mietsache geht die Gefahr auf den Vertragspartner über. Rentex24 hat bei der Übergabe des Mietgerätes, das Gerät in einem betriebsfähigem und einwandfreiem Zustand mit zugehörigen Unterlagen bereitzustellen bzw. zu versenden.

B.2 Der Mieter ist verpflichtet bei Annahme oder Übergabe der Sache, die Mietsache sofort auf (Transport-)Schäden zu untersuchen und jegliche nicht einwandfreie Zustände sowie Mängel der Sache bei Rentex24 unverzüglich in Schriftform anzuzeigen.

 

C. Sorgfaltspflichten des Mieters

C.1 Der Mieter hat die Sache nur von Personen benutzen zu lassen, die ausreichend qualifiziert sind. Diese Einschätzung obliegt dem Mieter, welcher mögliche Schäden durch das Benutzen der Sache durch unqualifizierte Personen zu tragen hat. Rentex24 liefert eine Bedienungsanleitung mit der Übergabe mit, jedoch ist Rentex24 nicht für die Einhaltung der notwendigen Sicherungsvorschriften verantwortlich, sondern

der Mieter und ggf. die Weitergabe an andere Personen.

C.2 Der Mieter muss die Sache der Miete nach der Miete in einem einwandfreiem und ursprünglichem Zustand wieder zur Abholung bereitstellen oder versenden bzw. bringen. Auch sämtliches Zubehör hat der Mieter wieder an Rentex24 zusammen mit dem Gerät einwandfrei bereit zu stellen.

 

C.3Dem Mieter ist es nicht gestattet, eigene Reparaturen am Gerät zu vollbringen. Der Mieter muss den

Ausfall des Mietgerätes sowie ggf. entstandene Schäden unverzüglich bei Rentex24 zur Anzeige bringen. Spätere Reklamationen von Schäden werden von Rentex24 nicht anerkannt. Kosten für Reparaturen, die aufgrund des Verschuldens des Mieters entstehen, hat dieser zu tragen. Auch Schäden durch eigene Reparaturen sind zu tragen.

 

D. Verlust des Mietgerätes

D.1 Der Mieter ist verpflichtet, das Gerät gegen sämtliche Schäden oder das Abhandenkommen der Sache zu sichern. Das Einbinden des Mietgerätes in die Versicherungen bzw. die Betriebshaftpflichtversicherung des Mieters, obliegt der Verantwortung des Mieters. Der Mieter trägt die volle Verantwortung über die Mietsache, ab der Übergabe bis hin zur Rückgabe. Der Mieter hat weitere Schadensersatzansprüche der Rentex24 zu tragen; Besonders solche, die durch entgangene Mieterträge durch den Nichteinsatz des Mietgerätes bei der Rentex24 entstehen. Diese Schadensersatzansprüche sind sofort fällig.

D.2 Die Verantwortung des Mieter über die Sache endet mit der Abholung/Übergabe der Sache durch Rentex24, bzw. das Eintreffen des Gerätes bei Rentex24 beim Rückversand der Sache.

 

E. Weitere Pflichten des Mieters

E.1 Kosten durch die Benutzung der Mietsache, wie Betriebskosten, hat der Mieter zu tragen.

E.2 Das Weitervermieten an andere als den Mieter eines der Geräte ist grundsätzlich nicht gestattet, es sei denn die Vertragspartner haben schriftlich etwas anderes ausgemacht.

E.3 Die Gestalt der Mietsache bzw. Zubehör darf nicht verändert werden, das heißt, es darf nichts abgerissen werden, verunstaltet werden, beklebt werden oder ähnliche Szenarien. Das Aussehen der Mietsache muss bei der Rückgabe, dem Aussehen der Sache bei der Auslieferung identisch sein.

E.4 Das Mietgerät darf nur unter schriftlicher Vereinbarung mit Rentex24 umgestellt werden, bzw. den groben Ort der urpsrünglichen Aufstellung wechseln.

E.4 Der Mieter haftet für sein eigenes Verschulden, sowie das Verschulden Dritter, Erfüllungsgehilfen sowie Transportpersonen.

 

D. Weitere Bestimmungen

D.1 Der Bestand übriger Regelungen wird durch die Unwirksamkeit einzelner Regelungen dieser AGB nicht berührt. Falls diese AGB Bestimmungslücken aufweist, gelten ergänzende Regelungen als rechtlich vereinbart, welche die Vertragspartner nach den Zielsetzungen des Vertrages und der AGB vereinbart hätten, wenn den Vertragspartnern diese Lücken bekannt gewesen wären.

Alternative Streitbeilegung gem. Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) zur Verfügung, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr finden. Zur Teilnahme an einem dieser Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir grundsätzlich nicht bereit bzw. verpflichtet.

D.2 Wenn der Vertragspartner ein Verbraucher ist, gilt der gesetzliche Gerichtsstand. Soweit es gesetzlich zulässig ist, ist ausschließlicher Gerichtsstand der Geschäftssitz von Rentex24.

D.3 Der Sitz von Rentex24 ist der Erfüllungsort für alle mittelbaren bzw. unmittelbaren aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Verpflichtungen sowie der Zahlungspflicht.

D.4 Jegliche weiteren Vereinbarungen, einschließlich der Änderung dieser Schriftformklausel, sind schriftlich fest zu halten.

 

 


Hier geht es zu unseren Mietbedingungen.